GN GodMode Booster im Test

0

GN Godmode
GN Laboratories bietet eine große Palette an unterschiedlichsten Supplementen an, wobei Hardcore Booster an erster Stelle stehen. Ihre neue Errungenschaft namens GN GodMode kommt sogar mit einem eigenen YouTube-Channel als Motivationskanal. Wie motivierend der neue GodMode Booster ist, ob er an die Erfolge seiner bekannten Vorgänger NARC und Narcotica anknüpfen kann und wie sich dieser Götter-Modus überhaupt anfühlt, erfährst du in unserem Test. Direkt zum Fazit

Preis Prüfen …
Amazon, Ebay uvm. im Preisvergleich

Löslichkeit und Geschmack

Man erhält den GodMode Booster von GN Laboratories nur in der Geschmacksrichtung „Lemon Ice“. Gerade weil es nur eine Geschmackssorte gibt, wäre dabei wichtig gewesen, dass dieser einzelne Geschmack auch etwas hermacht. Leider ist dies beim GodMode Booster nicht wirklich gelungen. Der Booster schmeckt zwar fruchtig, jedoch kann der Zitrus-Flavour kaum herausgeschmeckt werden. Der Booster schmeckt im Vergleich zu seinen Vorgängern weniger süß, was wohl eine Anpassung an den deutschen Markt sein soll. Doch gerade deshalb lässt sich der bittere fast schon „medizinische“ Nachgeschmack der Inhaltsstoffe nicht ausreichend überdecken. Was auch negativ ins Gewicht fällt ist die schwache Löslichkeit des GodMode Pulvers. Bereits im trockenen Zustand klumpt der Booster sehr stark. Dies deutet daraufhin, dass hier viel Glycerin eingesetzt wurde. Auch beim Trinken ist der Effekt des Glycerins im Mund spürbar, da man ein stumpfes, mehliges Gefühl vernimmt. Doch gerade, wenn man hohe Mengen an Glycerin in einem Pulver hat, kommt man leider an der Klumpenbildung nicht vorbei. Trotz alledem löst sich das Pulver nach kräftigem schütteln oder rühren fast vollständig auf. GN GodMode Test

Inhaltsstoffe

GN Laboratories lässt sich puncto Inhaltsstoffe wie gewohnt nicht genau in die Karten schauen. Typischerweise müssen wir uns hier wieder mit einem „Proprietary Blend“ zufriedengeben. So beinhaltet der GodMode, wie etwa seine Vorgänger, eine Pump- und eine Stim-Matrix. Für den Pump im neuen GN Booster soll pro Portion eine 7000mg-Mischung aus Arginin Polyhydrat, GlyceroMax und Rote Beete Pulver sorgen. Die hier verwendeten Wirkstoffe sollen in Kombination die Blutgefäße erweitern, die Durchblutung verbessern und die Wassereinlagerung in den Muskeln erhöhen. Die Stimulanzien-Matrix des GodMode Boosters ist ein 2050mg schwerer Mix aus sieben Inhaltsstoffen. Dazu gehören Rhodiola Wurzel, zuständig für den Anti-Ermüdungs-Effekt, N-Acetyl-Tyrosin als Stimmungsaufheller, DMAE und Theacrine für mehr Fokus, Konzentration und Motivation, Koffein und DMHA, die gemeinsam für den nötigen Schub sorgen, sowie Citrus Aurantium. Letzterer soll die Stim-Matrix des Hardcore Boosters als ephedrinähnlicher Fatburner abrunden.

Wirkung

Neben all den Informationen ist uns im Test vor allem die Wirkung des GodMode Boosters wichtig. Bei einer vollen Dosierung (2 Scoops) konnten wir im Test diverse Fähigkeiten des neuen GN Boosters erleben.

Fokus

Eine der Stärken des GodMode Boosters, wenn nicht sogar die größte, ist wohl der Fokus. Bereits kurze Zeit nach der Einnahme mit ausreichend Flüssigkeit stellt sich ein gesteigerter Fokus ein. Ganz plötzlich verfällt man in tiefste Konzentration und verspürt erhöhten Bewegungsdrang. Man wird durch den Booster motiviert und möchte einfach mit dem Workout beginnen. Selbst einige Stunden nach dem Training hält sowohl der gesteigerte Fokus als auch der Bewegungsdrang an.

Muskel-Pump

Auch wenn der GodMode Booster eher ein Stim-Booster sein soll, sorgt er für einen überraschend heftigen Pump. Bereits nach wenigen Sätzen in der Aufwärmphase sind die Muskeln prall und einsatzbereit. Leider flacht die Wirkung des Pumps während des Trainings fast genauso schnell wieder ab, wie sie gekommen ist.

Energie

Wie bereits erwähnt liegt die Stärke von GodMode vor allem in seiner stimulierenden Wirkung. Neben dem Fokus bezieht sich das auch auf die Energieversorgung. Das Koffein und DMHA sind merkbar hoch dosiert und lassen Einem nach der Einnahme kaum noch Ruhe. Nur wenige Minuten danach nimmt Herzfrequenz nimmt zu und der Bewegungsdrang hält einen auf Trab.

Crash / Nebenwirkungen

Natürlich kommt so ein stimulierender Booster nur schwer ohne Nebenwirkungen aus. So fühlt man sich auch beim GodMode Booster einige Stunden nach dem Training ziemlich abgeschlagen und müde. Trotzdem bleibt das unruhige und nervöse Gefühl durch den Energieschub weiterhin bestehen und man reagiert schnell gereizt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dose des GodMode kostet rund 40 Euro. Wenn man berücksichtigt, dass man dafür 15 Portionen zu je 10g erhält, kommt man auf einen stolzen Portionspreis von 2,66 Euro. Auf den ersten Blick erscheint der Preis überzogen, doch unterm Strich rechtfertigt die starke Wirkung diese Kosten.

Für wen ist der GodMode Booster geeignet?

Wegen seiner starken Wirkung ist der GodMode Booster ausschließlich für erfahrene Athleten geeignet. Wer bereits Erfahrungen mit derartigen Pre Workout Supplementen gemacht hat, der kann sich mit dem GodMode einen starken Partner zur Seite stellen. Wichtig ist nur, dass ein solcher Stim-Booster natürlich nicht vor jedem Training eingesetzt werden sollte. Auch sollten Wettkampfathleten auf die Einnahme verzichten, da er zu einem positiven Dopingtest führen könnte.

Fazit

Die Namensgebung und der eigene YouTube-Kanal haben die Erwartungen an den neuen GN Booster natürlich sehr hochgeschraubt. Aus unserer Sicht zu hoch. Zwar liefert GN mit GodMode alles, was man von einem Hardcore Booster erwartet, doch alles in allem unterscheidet er sich nicht großartig von anderen aktuellen Boostern in dieser Kategorie. Auch wenn die Zusammensetzung sehr ähnlich ist, bleibt der Vorgänger Narcotica The Evil weiterhin unser Favorit.

Preis Prüfen …
Amazon, Ebay uvm. im Preisvergleich

Noch mehr Booster findest du in unserem Booster Test.

Bewertung

7.1 GESAMTNOTE
  • ZUSAMMENSETZUNG / INHALTSSTOFFE 7
  • LÖSLICHKEIT / GESCHMACK 6
  • WIRKUNG 8.5
  • PREIS-LEISTUNG 7