Mit Maltodextrin zunehmen – Einnahme, Wirkung und Empfehlung

0

Maltodextrin

Maltodextrin – über diesen Namen stolpern Sportler bei der großen Auswahl an Supplementen nicht allzu schnell. Dabei ist es besonders für Hardgainer sehr Interessant und kann beim Zunehmen und Muskelaufbau eine große Hilfe sein. In diesem Beitrag erfährst du alles über die Wirkung, die Vorteile und die Einnahme von Maltodextrin.

Inhaltsverzeichnis:

Was ist Maltodextrin?

Maltodextrin, auch Malto genannt, setzt sich aus Dextrose und Maltose zusammen. Maltose ist ein Zweifachzucker, Dextrose ein Einfachzucker. Das Maltodextrin selbst gehört damit zu den komplexen Kohlehydraten und ist ein schneller Energielieferant. Insofern scheint es sich noch nicht von Traubenzucker zu unterscheiden, der deutlich bekannter und in jedem Supermarktregal zu finden ist. Doch trotz der zahlreichen Ähnlichkeiten hat Malto einige entscheidende Vorteile gegenüber der Dextrose allein.

Aufgrund der Zusammensetzung lässt es den Blutzuckerspiegel zwar schnell aber gleichmäßig ansteigen und auch allmählich wieder abfallen. Das ist nicht nur nach dem Sport gesünder und für das Gesamtbefinden deutlich angenehmer. Davon abgesehen bindet Maltodextrin weniger Wasser, wodurch es leichter verdaulich ist und zu weniger Beschwerden führt. Und auch geschmacklich ist das wasserlösliche Pulver eher unauffällig, verstärkt Aromen leicht ohne eine aufdringliche Süße.

Wie wirkt Maltodextrin?

Maltodextrin ist ein Energielieferant, der dem Fett zwar strukturell ähnlich aber schneller verwertbar und zudem etwas kalorienärmer ist. Nach dem Workout stellt er dem Körper die nötige Energie zur Verfügung, die dieser zum Aufbau von Muskelmasse benötigt und bereitet die Zellen auf die Aufnahme von anderen Nährstoffen, wie Eiweiß, vor. Fehlt diese Energie, zieht der Organismus sie aus der Muskelmasse selbst – an Muskelaufbau ist dann nicht mehr zu denken! Bestenfalls stagniert das Muskelwachstum. Ohne die eine ausrechende Energiezufuhr, können also trotz intensivem Training keine Erfolge erzielt werden. Soweit die vereinfachte Erklärung.

Wissenschaftlich betrachtet sorgt Malto dafür, dass der Körper Insulin produziert. Insulin ist ein anaboles, aufbauendes Hormon und sorgt für eine zügige Verwertung der zugeführten Energie. Es ist daher entscheidend am Erhalt und dem Aufbau von Muskulatur beteiligt.

Die Kombination aus Maltose und Dextrose ist also nicht nur ein guter Energielieferant, sondern hilft auch gezielt beim Zunehmen. Ohne dabei unerwünschte Fettzellen aufzubauen, vorausgesetzt das Timing, die Ernährung und Einnahmemenge stimmen.

Maltodextrin 6, 12 und 19 – was steckt hinter diesen Bezeichnungen?

Wer sich in der Auswahl der verschiedenen Malto-Supplemente umschaut, wird eine Einteilung in M6, M12 und M19 finden. Diese Werte beschreiben das Verhältnis von lang- und kurzkettigen Kohlehydraten.

Bei M6 überwiegen die langen Kohlehydratketten. Dadurch stellen diese Produkte die enthaltene Energie langsamer zur Verfügung. Der Körper benötigt länger, um sie zu verdauen. M19 liegt am anderen Ende des Spektrums, da es mehr kurze Kohlehydratketten enthält. Die Energie kann dadurch sehr schnell verwertet werden und geht in kurzer Zeit in Blut und Zellen über. M12 belegt hingegen den mittleren Platz. Auch geschmacklich macht sich der Unterschied bemerkbar. Je mehr kurzkettige Kohlehydrate enthalten sind, desto süßer wird das Pulver.

Einnahmezeitpunkt: Vor oder nach dem Training?

Wie bereits erwähnt, benötigen die Muskeln nach dem Training Energie – und zwar schnell! Wird diese nicht von außen zugeführt, bezieht der Körper sie aus der Muskulatur selbst. Zu einer Gewichtszuhname und Muskelwachstum kommt es dann natürlich nicht. Wird das Maltodextrin direkt nach dem Workout eingenommen, versorgt es die Zellen in kurzer Zeit mit der nötigen Energie und bereitet sie auf den Aufbau und die Aufnahme anderer Nährstoffe vor. Dadurch ist es ein idealer Bestandteil für den Post-Workout-Shake und kann optimal mit Whey Protein kombiniert werden. Dadurch wird das Zunehmen erheblich vereinfacht und beschleunigt.

Wie wird Malto dosiert?

Empfehlenswert ist eine Dosierung von 0,5 bis 1,0 Gramm Maltodextrin pro Kilogramm Körpergewicht. Wer 70 kg auf die Waage bringt, kann also 35 bis 70 Gramm von dem Pulver aufnehmen. Und zwar am besten als Bestandteil des Post-Workout-Shakes, also aufgelöst in Wasser und in Verbindung mit Proteinpulver und ggf. weiteren Aminosäuren. Durch die Kombination kann das Muskelwachstum noch weiter beschleunigt werden.

Tipp: Um Ausdauer und Leistung bei längeren Anstrengungen zu verbessern, sollte Malto am besten vor und während der sportlichen Tätigkeit eingenommen werden.

Schnell zunehmen mit Maltodextrin

Schnell zunehmen – Maltodextrin als Weight Gainer

An Fett zunehmen können viele recht einfach, bei Muskeln sieht das schon anders aus. Das betrifft besonders die Hardgainer. Ihnen fällt es extrem schwer, trotz Training und eigentlich ausgewogener Ernährung Muskelmasse aufzubauen. Um die nötige Energie zum Zunehmen bereitzustellen, müssten diese Unmengen an Nahrung aufnehmen. Schwere und große Mahlzeiten mehrmals täglich und der damit verbundene Aufwand sind aber nun einmal nicht jedermanns Sache. Hier kann Malto als Weight Gainer eine effiziente Hilfe sein. Zum einen hilft das Supplement dabei, die Nährstoffaufnahme zu verbessern. Zum anderen stellt es schnell leicht verwertbare Energie bereit, ohne ein unerwünschtes Völlegefühl zu erzeugen. Nach dem Training eingenommen fördert es zudem den Muskelaufbau, anstatt in Fettpolster umgewandelt zu werden.

Malto vs. Dextrose – alle Vorteile im Überblick

Wer sich schon einmal an der gezielten Zuführung von Dextrose, also Traubenzucker, in großen Mengen versucht hat, kennt den geschmacklichen Nachteil. Bei 0,5 bis 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht, können pro Einnahme leicht 40 bis 80 Gramm nötig sein. Das mag nicht nach viel klingen, die extreme Süße wird bei derartigen Mengen aber schnell zur Herausforderung. Dazu löst Dextrose leicht Sodbrennen aus und kann Magenprobleme verursachen, da der Traubenzucker verhältnismäßig viel Wasser bindet. Energie stellt der Traubenzucker zwar dennoch zügig bereit, allerdings nur in Form von Einfachzucker. Dieser lässt den Blutzucker erst rapide in nach oben schnellen und genauso rapide wieder abfallen. Für die Stimmung, den Wunsch gezielt Zuzunehmen oder die Leistungsfähigkeit zu steigern, sind solche extremen Schwankungen sehr ungünstig.

Anders Maltodextrin, das zwar ebenfalls Dextrose aber auch Maltose enthält. Die Dextrose steht schnell bereit, die Maltose dafür etwas langsamer und anhaltender. Der Effekt auf den Blutzuckerspiegel ist dadurch ausgewogener und sanfter aber dennoch intensiv. Aufgrund der langkettigen Kohlenhydrate ist das Pulver zudem deutlich angenehmer im Geschmack, da es neutral bis leicht süßlich ist. Auch bindet Malto weniger Wasser, wodurch es den Magen-Darm-Trakt schont und insgesamt sowohl besser als auch leichter verdaulich ist.

Welche Nebenwirkungen kann Maltodextrin verursachen?

Malto ist zwar leicht verdaulich, kann aber dennoch zu Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall führen. Oftmals hilft es hiergegen bereits aus, die Menge zu reduzieren.

Aufgepasst: Dieses Supplement ist nicht für Diabetiker geeignet! Bei einer bestehenden Glutenunverträglichkeit muss hingegen nicht zwangsläufig auf die Kombination aus Maltose und Dextrose verzichtet werden. Es ist dann schlicht darauf zu achten, dass Maisstärke als Basis für das Pulver eingesetzt wurde. Malto aus Weizenstärke kann hingegen Gluten enthalten und dann Beschwerden bereiten.

Unsere Produktempfehlung

Im Gegensatz zu vielen anderen Supplements ist Malto sehr kostengünstig und zeigt kaum Unterschiede bei der Qualität auf. Bei der Auswahl sollte daher schlicht darauf geachtet werden, dass hochwertige Rohstoffe bei der Produktion verwendet werden. Wie beispielsweise beim ESN Malto 19 (kurzkettig) aus Maisstärke.

Fazit

Kostengünstig und einfach aufzunehmen bietet Malto eine Vielzahl von Vorteilen und kann auch Hardgainern gezielt beim Zunehmen helfen. Es eignet sich ebenso für den Ausdauer-, als auch den Kraftsport und steigert die Leistungsbereitschaft in sehr kurzer Zeit.

Mit Maltodextrin zunehmen – Einnahme, Wirkung und Empfehlung
4.6/5 aus 5 Bewertungen