Eiweißshakes für Frauen – Antworten, Tipps & Empfehlungen

0

Eiweißshakes für Frauen
Schlank, straff und schön definiert – das sind die Fitnessziele vieler Frauen. Daher ist es auf den ersten Blick auch nicht verwunderlich, dass das weibliche Geschlecht meist einen großen Bogen um Eiweißshakes macht. Immerhin sorgen Proteinpulver ja für maskuline Muskelberge oder sogar für unerwünschte Fettpolster. Oder? Weit gefehlt!

Welche Vorteile haben Eiweißshakes für Frauen?

Die Vorteile von Proteinpulver für Frauen unterscheiden sich größtenteils nicht von den Vorzügen dieser Produkte für Männer.

Ein hoher Proteingehalt stellt eine gesunde Ernährung sicher, denn Eiweiß kommt bei Diäten und körperlicher Anstrengung oftmals zu kurz. Mit verheerenden Folgen. So kannst du trainieren und bewusst essen, deinen Körper ohne ausreichend Eiweiß aber trotzdem nicht straffen. Nicht nur für die körperliche Fitness wird viel und vor allem die richtige Energie benötigt. Fehlt sie auf dem Speiseplan, greift der Organismus die eigenen Reserven – also die Muskeln – an. Anstatt durch Diät und Training schlanker und definierter zu werden, verlierst du zwar an Gewicht aber nicht an unerwünschten Fettpolstern.

Eiweißpulver hilft dir im Gegensatz dazu, Körperfett ab- und eine schlanke, straffe Muskulatur aufzubauen.

Dazu benötigt der Körper länger, um Eiweiß zu verstoffwechseln. Dadurch machen Proteine auch für eine längere Zeit satt. Hochwertige Eiweißshakes können daher ein vollwertiger Mahlzeitenersatz sein,  deinen Appetit zügeln und Heißhungerattacken vorbeugen.

Ist spezielles Proteinpulver für Frauen sinnvoll?

Nein du brauchst keinen speziellen Eiweißshake für Frauen! Proteinpulver für Frauen unterscheiden sich hauptsächlich durch die Farbe der Verpackung und die Werbestrategie von den Produkten für Männer. Lass Dich davon nicht in die Irre führen.

Achte dennoch genau auf die verwendete Proteinsorte. Casein und Mehrkomponenten Proteinpulver bewirken z. B. ein stärkeres Sättigungsgefühl als Whey und eignen sich daher zur Appetitreduzierung.

Welche Proteinsorte soll ich wählen?

Im Handel finden sich verschiedene Proteinsorten, die jeweils eigene Vorzüge und Nachteile mit sich bringen. Hier ist ein kurzer Überblick:

Whey Protein Frauen

Whey Protein: Aus dem Molkenbestandteil der Milch gewonnen, weist das Whey Protein eine besonders hohe biologische Wertigkeit auf – es kann also vom Organismus besonders gut und schnell verwertet werden. Zudem hat es einen hohen Anteil an Glutamin und BCAAs. Davon profitiert beispielsweise das Immunsystem. Allerdings enthält Whey Protein in Form von Konzentrat auch Laktose, was bei einer Unverträglichkeit entsprechend ungünstig ist und Beschwerden verursachen kann. In diesem Fall sollte daher auf laktosefreies Whey Isolat zurückgegriffen werden.

Falls du dich intensiver über diese Proteinart informieren willst, empfehlen wir dir unseren Whey Protein Ratgeber. In diesem Ratgeber stellen wir auch die besten Whey Eiweißpulver ausführlich vor.

Casein: Dieses Eiweiß wird ebenfalls aus Milch gewonnen, unterscheidet sich jedoch in mehrfacher Hinsicht von Whey Protein. So ist die biologische Wertigkeit deutlich geringer (wenn auch immer noch hoch) und die Aufnahme ist verlangsamt, da Casein im Magen “klumpt”. Hierdurch wird die Verdauung länger beschäftigt. Das ist positiv für die Sättigung, kann aber auch zu Verdauungsproblemen führen. Zudem enthält Casein meist viel Laktose, ist also wiederum ungeeignet für Personen mit einer Laktoseintoleranz.

Pflanzliche Proteinpulver: Im Gegensatz zu tierischen Proteinpulvern haben die pflanzlichen Eiweißshakes eine geringere biologische Wertigkeit. Dafür eignen sie sich für Vegetarier und Veganer, bei Laktoseintoleranz und empfindlichen Verdauungssystemen. Denn die Verträglichkeit ist deutlich besser. Fällt die Wahl auf pflanzliche Proteinpulver, sollte möglichst auf ein Kombi-Präparat gesetzt werden. Hier ergänzen sich die Bestandteile und bieten ein komplexes Amminosäureprofil. The Vegan zählt zu den beliebtesten veganen Proteinpulvern in dieser Kategorie.

Wie viel Eiweiß sollten Frauen konsumieren?

Wie viele Eiweißshakes für Frauen nötig sind, ist eine sehr individuelle Frage. Körpergewicht und Belastung spielen die größten Rollen. Als Faustregel gilt, dass 0,8 bis 1 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht und Tag ausreichen. Mit dieser Menge wird dein Körper ausreichen versorgt und der Abbau der körpereigenen Reserven (also der Muskeln) wird verhindert. Vorausgesetzt, du befindest dich nicht in einer Diät, betreibst keinen Sport und übst z. B. in deinem Job keine körperlich anstrengende Tätigkeit aus.

Möchtest du Abnehmen und treibst daher regelmäßig Sport oder reduzierst die Energieaufnahme im Rahmen einer strikten Diät, solltest du die tägliche Eiweißaufnahme steigern! Ein bis 1,5 Gramm Protein sollten es dann pro Tag und Kilogramm Körpergewicht sein.

Das folgende Beispiel hilft beim Verständnis:

Eine 60 kg schwere Frau, die im Sitzen arbeitet und den Feierabend auf der Couch verbringt, benötigt lediglich 0,8 bis 1 Gramm Eiweiß. Das heißt, 48 bis 60 Gramm Protein pro Tag.

Bei regelmäßigen Workouts oder einer körperlich anstrengenden Tätigkeit erhöht sich der Bedarf hingegen auf 60 bis 90 Gramm Eiweiß täglich.

Nebenwirkungen von Eiweißshakes für Frauen

Eiweißpulver nimmt die Nieren stärker in Anspruch, wodurch der Flüssigkeitsbedarf erhöht ist. Zwei bis drei Liter sollten täglich getrunken oder über besonders wasserreiche Nahrung aufgenommen werden. Keine Sorge: Männliche Muskelberge müsst du nicht befürchten, denn dafür fehlt Frauen schlicht das nötige Testosteron.

Fazit

Du ernährst dich bereits eiweißreich über Eier, mageres Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte und Milchprodukte? Dann kannst du auf die Nahrungsergänzung durch Eiweißshakes verzichten. Bei besonderen Belastungen, regelmäßigen Workouts oder wenn die Deckung deines Eiweißbedarfs über die Ernährung allein nicht möglich ist, solltest du aber auf hochwertiges Proteinpulver setzen.

Vor allem im Rahmen von Diäten oder wenn du beispielsweise keine Lust auf das Frühstück hast, kann ein Eiweißshake späteren Heißhungerattacken ebenso vorbeugen, wie einer Unterversorgung und dem Abbau der Muskulatur. Dazu sind Eiweißshakes für Frauen sehr praktisch, wenn eine Mahlzeit aus Zeitgründen ausfallen muss.

Eiweißshakes für Frauen – Antworten, Tipps & Empfehlungen
4.8/5 aus 17 Bewertungen